Allgemeine Information zur Kürkleidung

RSG Anzüge und Kürkleider allgemein sind keine Alltagsbekleidung. Sie sind für den Auftritt konzipiert und zielen auf den Effekt!

Auch bei ordnungsgemäßem Gebrauch kann es zu Veränderungen kommen, z.B. durch mechanische Einwirkung beim Tanzen oder Turnen, das Ausbleichen durch Licht, Verfärbung durch Körperschweiß oder Deodorants sowie weitere Fremdeinflüsse. Die meisten Antitranspirantien ( Schweißproduktionshemmer) enthalten Aluminiumhydroxychlorid. Dieses erzeugt gelbe Flecken und bleicht schwarzen Stoff aus. 

Allgemein gilt: Je öfter und länger das Kleidungsstück getragen wird, desto stärker können diese Einflüsse wirken. Während des Tanzes oder der Turnübung dehnt sich der Stoff. Dies beantsprucht die Klebestellen zwischen Strasssteinen und Stoff. Dadurch können sich mit der Zeit Strasssteine lösen. Steine können selbständig wieder aufgeklebt werden. Um Steine auf dehnbare Stoffe zu kleben empfehlen wir Schmucksteinkleber von HOBBYLINE, C. Kreul

Pflegehinweise

Die Anzüge bzw. Kürkleider dürfen nur per Hand und nicht in der Waschmaschine gereinigt werden. Keinen Trockner benutzen und das Kleidungsstück nicht wringen.

Beim Waschen auf alle Waschmittel verzichten und keinen Weichspüler benutzen. Das Kleidungsstück darf nicht in einem Wasserbad verbleiben. Es darf nicht gerieben, nur in lauwarmen Wasser und ohne Reiben vorsichtig ausgespült werden. Auch das Ausspülen ist nur möglich, solange die Farben nicht ausbluten. Ob die Farben ausbluten, sollte man vorher prüfen. Intensive Farben werden fast immer bluten.

Nach dem Waschen das Kleidungsstück vorsichtig auf einem sauberen Handtuch auslegen und kurz antrocknen lassen. Anschließend hängend auf einem Kleiderbügel endtrocken. 

Die Anzüge bzw. Kürkleider dürfen nicht gebügelt werden! 

Das Grundmaterial der flitterisierenden Farbe und des Glitzerliners erscheint im nassen Zustand der Ware weiß, wird aber nach dem Trocknen wieder transparent.

Der Glitzerliner ist empfindlich gegenüber Wassers und mechanischen Einwirkungen. Artikel mit viel Liner sollten nicht ins Wasserbad gelegt werden und so wenig wie möglich mit Wasser in Kontakt kommen!

 

Optimal ist eine Pflege der Kürkleidung durch eine Fachreinigung mit entsprechender Erfahrung!